Titelbild Karriere

Jobs & Karriere bei Scherer

Scherer ist ein zukunftsorientiertes, wachsendes Familienunternehmen mit über 1.900 Mitarbeitern. Unsere Mitarbeiter tragen maßgeblich zum Erfolg von Scherer bei – deswegen sind wir immer auf der Suche nach engagierten und begeisterten Mitarbeitern.

Informieren Sie sich hier über eine Ausbildung oder einen Direkteinstieg bei Scherer.   

Unsere aktuellen Stellenangebote

Klicken Sie auf den Standort. Dort finden Sie die aktuellen Stellenangebote mit einer genauen Beschreibung und der Kontaktadresse für Ihre Bewerbung.

Unsere Ausbildungsberufe

Informieren Sie sich hier über unsere Ausbildungsberufe. Freie Ausbildungsstellen finden Sie im Bereich "Stellenangebote".

Berufsbild

Die perfekte Oberfläche eines Fahrzeugs, der hochglänzende Lack fasziniert jeden! Dafür benötigst du natürlich ein umfassendes Wissen zum physikalischen und chemischen Aufbau von Lacken. Aber auch die Eigenschaften der verschiedenen Werkstoffe und wie sie für die Lackierung vorbereitet und behandelt werden, sind äußerst wichtig. Die Palette der Tätigkeiten reicht vom Korrosionsschutz und dem Wiederaufbau von schadhaften Stellen bis zur aufwändigen Effektlackierung. Das gute Aussehen und der Schutz der Fahrzeuge sind zwei der zentralen Aufgaben dieses Berufs.

Voraussetzung

Hast du ein gutes Farbgefühl und liebst es, die Dinge zu gestalten? Hast du einen Sinn für sauberes, sorgfältiges Arbeiten und die entsprechende Portion handwerkliches Geschick? Bei den Fahrzeuglackierern sind Leute mit Begabung und Ausdauer gefragt: mit “Auge“ und “Händchen“. Wenn du außerdem einen guten Haupt- oder Realschulabschluss gemacht hast, bist du bei den Volkswagen Partnern sehr willkommen.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum Fahrzeuglackierer dauert drei Jahre, in denen du alle wichtigen Arbeitstechniken kennen lernst: Welche Werkstoffe auf welche Weise eingesetzt werden, wie man die richtigen Vorbereitungen trifft oder welche Sicherheitsvorkehrungen wichtig sind. Mit der Zeit kannst du Fachgerecht schleifen, spachteln oder kitten und Grund- und Deckfarben auftragen. Und schließlich lernst du auch die schwierigsten Seiten der Handwerks kennen: Das Farben mischen, die einzelnen Lackiertechniken und vieles mehr. Im Beruf des Fahrzeuglackierers geht es garantiert bunt zu!

Chancen

Wer diese Ausbildung wählt und sein Geschick unter Beweis stellt, hat große Chancen vom Volkswagen Techniker bis zum Fahrzeuglackiermeister aufzusteigen.

Berufsbild

Der Beruf des Kraftfahrzeug-Mechatronikers vereint, wie der Name schon ahnen lässt, die Berufe des Kfz-Mechanikers und des Kfz-Elektrikers. Dieses Arbeitsfeld ist hochinteressant und umfangreich und verlangt viel Köpfchen und natürlich auch praktische Fähigkeiten. Wenn du dich für diese Ausbildung entscheidest, lernst du alles zum Thema Elektro-und Systemtechnik und bist bei den technischen Entwicklungen in der Automobilbranche ganz vorne dabei.

Voraussetzung

Hast du das Zeug zu einem “Allrounder“? Sind komplexe, technisch-elektronische Zusammenhänge für dich kein ewiges Rätsel sondern eine Herausforderung? Hast du schon Erfahrungen mit Technik, Mechanik und Elektronik gemacht und vielleicht sogar Lösungen gefunden? Wenn du handwerklich geschickt und am Computer fit bist und obendrein noch Spaß an der Kommunikation mit Kunden und Kollegen hast, bist du bei uns richtig. Voraussetzung ist, dass du sicher auftrittst und einen guten Real-oder sehr guten Hauptschulabschluss gemacht hast. Probiere es aus und schick uns deine Bewerbung! Wir freuen uns darauf dich kennen zu lernen.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre – eine Zeit, in der du als angehender Kraftfahrzeug-Mechatroniker alle Systeme im Fahrzeug begreifen lernst. Es ist extrem wichtig, die Hintergründe zu durchschauen. Nur dann kannst du später die computergestützten Methoden für Reparaturen und Wartungen richtig bedienen und einsetzen. Moderne Technik wie die Systemanalyse und-diagnose oder das Kodieren von Steuergeräten etc. sind spannende neue Arbeitsgebiete, die du mit der Zeit  beherrschen lernst. Ganz wichtig ist natürlich auch der Austausch mit den Kollegen und Kunden. Alles in allem ist die Ausbildung zum Kraftfahrzeug-Mechatroniker eine Herausforderung für Technikfreaks mit Köpfchen, die nicht auf den Mund gefallen sind. Ab dem dritten Ausbildungsjahr spezialisierst du dich auf einen Ausbildungsschwerpunkt.

Chancen

Im Anschluss an die Ausbildung eröffnen sich reichlich Entwicklungs-und Aufstiegschancen. Zum Bespiel zum Volkswagen Techniker, Volkswagen Spezialisten Technik oder sogar bis in die Führungsebene. Oder schlage die Laufbahn des Karosseriebaumeisters ein. Wenn du dich ins Zeug legst, kannst du es auch zum Werkstattleiter schaffen. 

Berufsbild

Reparatur und Wartung von Fahrzeugkarosserien, Karosserieteilen und Aufbauten sind ihr Spezialgebiet: Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/innen der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik beurteilen z.B. nach einem Unfall Schäden, stellen Fehler, Störungen und Mängel fest und dokumentieren deren Ursachen. Sie beraten ihre Kunden über notwendige Reparaturen, Konservierungsmaßnahmen oder die Pflege von Karosserien und führen die erforderlichen Instandhaltungs-, Reparatur- und Montagearbeiten durch. Außerdem rüsten sie Fahrzeuge mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus, montieren spezielle Aufbauten, Klimaanlagen oder Kühleinrichtungen.

Voraussetzung

Unter Anleitung ihres Ausbilders und erfahrener Kollegen müssen sie von Anfang an tüchtig mitarbeiten: Sie tragen Bauteile, reinigen Maschinen oder betätigen die Schleifmaschine. An den Lärm beim Einsatz mancher Maschinen müssen sich die Auszubildenden ebenso gewöhnen wie an die Zugluft in den Werkhallen, den Umgang mit Schmierstoffen und Öl oder die Dämpfe von Lacken und Reinigungsmitteln, die in der Luft liegen und die Atemwege reizen können. Bei der Reparatur und Instandsetzung von Fahrzeugen sind viele Aufgaben zu erledigen, für die die Auszubildenden nicht nur technisches Verständnis und Geschick, sondern auch Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein benötigen. Nur wenn die Sicherheitsbestimmungen genau eingehalten werden, können Arbeitsaufträge zufriedenstellend erfüllt werden, sodass das Fahrzeug lange Zeit seinen Dienst erfüllt.

Ausbildungsinhalte

Während der 3,5 Jährigen Ausbildung wird dir vermittelt, welche gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag entstehen, wie der Ausbildungsbetrieb organisiert ist und wie Beschaffung, Fertigung, Absatz und Verwaltung funktionieren. Ebenfalls lernst du, wie die Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften angewendet und wie Umweltschutzmaßnahmen beachtet werden. Zu den Ausbildungsinhalten zählt sowohl das Analysieren von Fahrzeug- und Karosserieschäden also auch das Rückverformen deformierter Karosserien und Fahrzeugrahmen. Des Weiteren lernst du, wie man Abschnittsreparaturen durchführt oder Karosseriebleche ausbeult und wie du Reparaturlackierungen vorbereitest und durchführst.

Chancen

Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt können angehende Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/innen der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen während ihrer Ausbildung verbessern. Zusatzqualifikationen werden von Betrieben, Berufsschulen und Kammern angeboten und umfassen allgemeine oder berufsbezogene Fertigkeiten und Kenntnisse. Sie werden i.d.R. durch ein Zertifikat bzw. ein Zeugnis bescheinigt. Einige Zusatzqualifikationen (z.B. Betriebsassistent/in im Handwerk, Ausbildereignungsprüfung) können sogar auf spätere Weiterbildungen angerechnet werden. Andere legen den Grundstein für den Einsatz in einem bestimmten Bereich bzw. eine Spezialisierung wie z.B. verschiedene Schweißtechniken.

Berufsbild

Die Organisation des kaufmännischen Bereichs im Autohaus ist ein vielfältiges Geschäft: Automobilkaufleute kennen den Automobilmarkt und ihr Autohaus genau. Dir wird vermittelt, wie Verkaufs- und Werkstattaufträge zur Zufriedenheit der Kunden abgewickelt, Marketingmaßnahmen durchgeführt und das allgemeine Kunden- und Wettbewerbsverhalten analysiert werden. Du wirst also rundum fit im Automobilgeschäft.

Voraussetzung

Bist du kontaktfreudig und verlierst im täglichen Geschehen nicht so leicht den Überblick? Kannst du dich für Fahrzeuge bzw. die Automobilbranche begeistern? Dann ist der Beruf des Automobilkaufmanns etwas für dich. Wir suchen offene und kontaktfreudige Menschen, die sich mit Schwung in dieses Umfangreiche Arbeitsfeld einarbeiten wollen. Wer gerne Kundenkontakt hat und einen guten Realschulabschluss oder Abitur mitbringt, kann bei den Volkswagenpartnern einen perfekten Berufsstart hinlegen. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Ausbildungsinhalte

Während einer dreijährigen Ausbildung, durchläufst du alle Abteilungem und bekommst einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen des Autohauses. Die Werkstatt ist da natürlich ebenso ein Bereich, dessen Arbeitsweisen und Abläufe man kennen und verstehen muss. Aber auch Betriebsorganisation, Personalwirtschaft, Sicherheit, Gesundheitsschutz, bürowirtschaftliche Abläufe, Kostenrechnung, Kalkulation, Marketing und Vertrieb gehören zu den Inhalten dieser Ausbildung. Verlass dich darauf, wir machen dich fit für die Branche.

Chancen

Als Automobilkaufmann hast du die Möglichkeit zum Geprüften Automobil-Serviceberater, zum geprüften Automobil-Teile- und Zubehörverkäufer oder bis in die Führungsebene im Autohaus aufzusteigen. 

Berufsbild

Der Kaufmann / die Kauffrau für Büromanagement hat eine wichtige Schlüsselfunktion für alle organisatorischen und kaufmännischen Fragen: Hier werden Werkstattaufträge, Verträge, Kalkulationen, Zahlungsverkehr, Löhne, Gehälter und Bilanzen bearbeitet. Du lernst den Umgang mit Personalakten und das Formulieren von Anschreiben. Auch das Fakturieren, Belege erfassen und der Führung einer Kasse gehören natürlich zu diesem Arbeitsfeld. Bei all diesen Aufgaben kommt auch der Kontakt zum Kunden nicht zu kurz. Und damit alles reibungslos funktionieren kann, ist der Informationsaustausch mit den Kollegen sehr wichtig.

Voraussetzung

Hast du Spaß an perfekter Organisation? Hast du einen Blick fürs Detail? Arbeitest du gerne am Computer? Wenn du dich für eine Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Büromanagement entscheidest, sollte dir alles Organisatorische und natürlich Schriftverkehr und Rechnungswesen Spaß machen. Wegen der hohen Anforderungen im Datenverarbeitungsbereich solltest du einen guten Haupt oder Realschulabschluss vorweisen können. Melde dich bei uns, wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Ausbildungsinhalte

In der dreijährigen Ausbildung zur Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement lernst du die vielfältigen Methoden kennen, wie man Bürotätigkeiten plant, organisiert und durchführt. Wie werden Texte formuliert und gestaltet und wie geht man mit den entsprechenden Textverarbeitungsprogrammen um? Welche Datenverarbeitungsprogramme werden im kaufmännischen Bereich verwendet? Wie werden Belege erfasst? Was sind Kontokorrent-, Bestands- und Erfolgskonten und wie führt man sie? Wie sieht der Arbeitsablauf bei der Auftrags- und Rechnungsbearbeitung aus? Wie organisiert man Bewerbungen und bearbeitet Personalunterlagen? Wir, die Volkswagen Partner, zeigen dir wie´s geht.

Chancen

Die Ausbildung ist eine hervorragende Basis für eine Weiterqualifizierung, z.B. wenn du dich im Finanz- und Rechnungswesen spezialisieren willst.

Ausbildungsorte

Diesen Ausbildungsberuf bilden wir nur in der Scherer Holding und der Scherer Automobil Holding in Simmern aus. 

Berufsbild

Der Einzelhandelskaufmann/die Einzelhandelskauffrau verkaufen Waren aller Art in Einzelhandelsgeschäften (z.B. Supermärkte, Kaufhäuser, Fachgeschäfte). Einzelhandelskaufleute bedienen und beraten Kunden, erklären die zum Verkauf stehenden Produkte und sind bei Reklamationen erster Ansprechpartner. Weitere Aufgaben sind die Warenbestellung und Warenlagerung, Warenplatzierung und Produktpräsentation sowie das Abkassieren der Kunden.

Voraussetzung

Der gute Umgang mit Menschen bzw. Kunden ist äußerst wichtig und Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit als Einzelhandelskauffrau bzw. Einzelhandelskaufmann. Sie sollten freundlich zu den Kunden sein, dabei aber nicht aufgesetzt wirken. Eine ehrliche und positive Grundhaltung ist somit Pflicht und gehört ebenfalls  zu den Grundvoraussetzungen des Berufs. Ebenso wichtig ist es, das sie mit vielen verschiedenen Menschentypen gleich freundlich umgehen sollten, denn zum Berufsbild gehört es dazu, mit ganz unterschiedlichen Kundentypen zurechtkommen zu müssen.

Ausbildungsinhalte

Aus diesem Aufgabengebiet ergibt sich manchmal, dass Sie als eine Einzelhandelskauffrau bzw. ein Einzelhandelskaufmann hauptsächlich in den Verkaufs- und Lagerräumen arbeiten. Ebenso ist Büroarbeit normalerweise fester Bestandteil des Berufs, da dort die Bestellungen aufgenommen und die Rechnungen bearbeitet werden. Wie Sie sehen können, übernehmen Sie durch die beschriebenen Tätigkeiten betriebswirtschaftliche Aufgaben im Personal- und Rechnungswesen und wirken aktiv bei der Sortimentsgestaltung sowie bei Marketingaktionen mit. Das Berufsbild der Einzelhandelskaufleute ist also sehr vielseitig. Neben den Tätigkeiten kann man stichwortartig zusammenfassen, dass folgende Kompetenzen für das Berufsbild der Einzelhandelskauffrau bzw. des Einzelhandelskaufmanns wichtig sind: Buchführung, Buchhaltung, Handelsbetriebslehre, Kalkulation, Lagerwirtschaft, Marketing, Preisgestaltung. Reklamationsbearbeitung, Sortimentsgestaltung, Verkaufsförderung, Warenwirtschaftssysteme und Werbung.

Chancen

Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt können angehende Kaufleute im Einzelhandel durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen während ihrer Ausbildung verbessern. Zusatzqualifikationen werden von Betrieben, Berufsschulen und Kammern angeboten und umfassen allgemeine oder berufsbezogene Fertigkeiten und Kenntnisse. Sie werden i.d.R. durch ein Zertifikat bzw. ein Zeugnis bescheinigt. Einige Zusatzqualifikationen (z.B. Betriebsassistent/in im Handwerk, Ausbildereignungsprüfung) können sogar auf spätere Weiterbildungen angerechnet werden. 

Berufsbild

Berufskraftfahrer arbeiten vor allem in Unternehmen des Güterkraftverkehrs und der Logistik. Sie führen ihre Arbeiten selbständig auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Arbeitsaufträgen durch. Sie planen und koordinieren ihre Arbeit, stimmen sie mit anderen, insbesondere mit ihren Kunden und den vor- und nachgelagerten Bereichen in der Transport- und Logistikkette ab, ergreifen Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz. Weiterhin ergreifen sie qualitätssichernde Maßnahmen, dokumentieren ihre Leistungen und führen Abrechnungen durch.

Voraussetzung

Hast du Spaß am selbstständigen Arbeiten und bist zudem noch gerne auf der Straße unterwegs? Dann ist der Beruf des Berufskraftfahrers genau der richtige für dich. Wenn du dich dazu entschlossen hast, eine Ausbildung zu absolvieren, dann stell dich auf eine dreijährige Zeit voller Erlebnisse ein. Du arbeitest gerne selbstständig und hast schon Erfahrungen  im Organisatorischen Bereich und bringst zudem einen guten Haupt- oder Realschulabschluss mit? Dann bewirb dich jetzt! Wir freuen uns darauf.

Ausbildungsinhalte

Berufskraftfahrer führen Fahrten des Gütertransports sicher durch und wenden nationale und internationale Rechtsvorschriften und Sozialvorschriften des Straßenverkehrs an. Sie kontrollieren, Warten und Pflegen die Fahrzeuge, bereiten diese für den Transport von Gütern vor, nehmen das Transportgut an, sichern die Ladung und prüfen die mitzuführenden Papiere. Des Weiteren ergreifen sie Maßnahmen zur Beseitigung von Störungen an den Fahrzeugen und verhalten sich bei Unfällen und Zwischenfällen situationsgerecht, insbesondere sichern sie Unfall- und Gefahrenstellen ab und leisten erste Hilfe wirtschaftlicher Aspekte.

Chancen

Wer beruflich vorankommen will und eine leitende Position anstrebt, kann eine Aufstiegsweiterbildung ins Auge fassen. Dies kann eine Weiterbildung als Meister/in sein. Darüber hinaus haben Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, ein Studium in Betracht zu ziehen.

Berufsbild

Fachinformatiker für Systemintegration sind in den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Funktionen tätig. Sie arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik. Dabei sind sie Mittler und Verbindungsglied zwischen den Anforderungen der Fachabteilungen und der Realisierung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen.

Voraussetzung

Hast du gute Noten in Mathematik und Interesse an Computern, Logik, technischem Verständnis und Problembewältigung? Zählst du Umgänglichkeit und Sicherheit im Auftreten sowie Geschäftssinn, Genauigkeit, Organisationstalent, Zielstrebigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit zu deinen Stärken? Hast du einen guten Umgang mit der Sprache, um mündlich und schriftlich sicher, treffend und fehlerfrei zu formulieren und bringst zu dem noch Mittlere Reife oder sogar Abitur mit, dann bewirb dich jetzt in unserem Betrieb.

Ausbildungsinhalte

In der dreijährigen Ausbildung müssen Fachinformatiker für Systemintegration Datenmengen bestmöglich elektronisch erfassbar und abrufbar machen. Dazu sollten sie die Abläufe und Problemvorgänge in Buchhaltung, Lagerverwaltung, Kundenerfassung etc. genau verstehen und jeweils entscheiden, mit welcher Programmiersprache das Problem am besten zu bewältigen ist. Natürlich beachten sie immer die Vorschriften des Datenschutzes. Fachinformatiker für Systemintegration beraten und unterstützen die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme zur Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben und sind für die Systemverwaltung zuständig.

Chancen

  • Staatlich geprüfter Betriebswirt (m/w)
  • Industriefachwirt (m/w)
  • Betriebsinformatiker (m/w)

Ausbildungsorte

Diesen Ausbildungsberuf bilden wir nur in der Scherer Holding in Simmern aus.